Berufswahl-SIEGEL-SH an der GKS

Schulen mit vorbildlicher Beruflicher Orientierung

____________________________________________

Mit dem Berufswahl-SIEGEL-SH sind wir ausgezeichnet, da wir

  • die berufliche Orientierung unserer Schülerinnen und Schüler in vorbildlicher Weise konzipieren, umsetzen und
  • sie individuell, systematisch und praxisnah auf das Berufsleben vorbereiten.

 

Die GKS erhielt 2016 das Berufswahl-SIEGEL-SH

Am 10. November 2016 fand in Kiel die erste Landesauszeichnung für das Berufswahlsiegel Schleswig-Holstein statt. Insgesamt wurden damals 58 Schulen mit dem Siegel ausgezeichnet.

Schulen, die sich um das Berufswahlsiegel bewerben, geben anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs ihre Berufs- und Studienwahlaktivitäten an. Kommt die Schule in die engere Auswahl, muss sie sich einer intensiven externen Evaluation stellen, wobei ein mehrköpfiges multiprofessionelles Team die Qualität der Berufs- und Studienorientierung vor Ort überprüft. Die SIEGEL-Schulen werden dann Teil eines Netzwerkes, in dem es gilt, von positiven Beispielen zu lernen und sie weiterzugeben.

Die GKS erhält 2020 die 1. Re-Zertifizierung

Alle zwei bis vier Jahre muss eine SIEGEL-Schule sich erneut der Evaluierung stellen, um das SIEGEL weiterführen zu können. Diese Re-Zertifizierung schaut darauf, wie die Schule die Verbesserungsvorschläge der Jury bei der vorangegangenen Zertifizierung aufgegriffen und sich weiterentwickelt hat.

Im Frühjahr 2020 hat die GKS diese Rezertifizierung erfolgreich abschlossen und darf nun drei weitere Jahre das Berufswahl-SIEGEL SH tragen. 

Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung und sehen es als Chance, unsere Berufsorientierung langfristig qualtiativ zu sichern. 

Was zeichnet uns als Berufswahl-SIEGEL-Schule aus und welche Ziele verfolgen wir?

PRAXISNÄHE: Unsere Schülerinnen und Schüler haben vor dem Berufsstart bereits betriebliche Abläufe kennen gelernt, etwa durch Praktika, Betriebserkundungen oder Schülerprojekte.
 
FÄCHERBEZUG: Die Berufliche Orientierung behandeln wir als Querschnittsaufgabe. Dabei werden Kenntnisse über Wirtschaft, Arbeitsleben und Berufe vermittelt und die für Ausbildung und Studium erforderlichen Kompetenzen gefördert.
 
SCHULKONZEPT: Die Berufliche Orientierung ist ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtkonzepts unserer Schule und im Fachcurriculum festgehalten.
 
KOOPERATIONEN: Wir verfügen über ein Netzwerk, in dem wir gemeinsam mit Unternehmen, Institutionen, Bildungsträgern und Eltern gute Berufliche Orientierung umsetzen.
 
NACHHALTIGKEIT: Wir überprüfen regelmäßig den Erfolg unserer Aktivitäten zur Beruflichen Orientierung und entwickeln diese kontinuierlich weiter.