Schulsanitätsdienst

____________________________________________

 
In Kooperation mit dem DRK, Kreisverband Lübeck, werden Jugendliche aus den Jahrgangsstufen 7 und 8 im Schulsanitätsdienst ausgebildet.

Dies hat erhebliche pädagogische Vorteile. Der Schulsanitätsdienst ist im DRK organisatorisch beim Jugend-Rotkreuz angesiedelt. Jugendliche sollen dabei für ihre sozialen und humanitären Aufgaben sensibilisiert und in ihrem Verantwortungsbewusstsein gestärkt werden. Nach der ersten Ausbildung der Jugendlichen startete am Freitag, dem 31.Mai 2012 der Einsatz. Dies geschah am Nachmittag innerhalb des Schulfestes.

Die Idee, eine Schulsanitätsdienstgruppe zu begründen, stieß in der Schulöffentlichkeit auf ein lebhaftes Interesse. Das Kollegium begrüßte es sehr, dass Jugendliche Verantwortung für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler übernehmen wollten. Gleichzeitig meldeten sich wider Erwarten viele Jugendliche, die zunächst an einer Ausbildung in Sofortmaßnahmen bei Verletzungen teilnahmen. Diese Ausbildung wurde dankenswerter Weise vom Kreisverband Lübeck des DRK fachgerecht übernommen. Der Kreisverband stellt gleichzeitig das notwendige Material sowie zusätzliche Ausrüstungsgegenstände wie T-Shirts, Sweatshirts und auch Handys zur Sofort-Alarmierung.

Während des Schulfestes versahen die Schulsanitäter zum ersten Mal ihren Dienst. Erkennbar sind sie an den Notfall-Rucksäcken, die von weitem zu sehen sind und alle notwendigen Materialien enthalten. Schon bei diesem ersten Einsatz konnten alle Anwesenden die Notwendigkeit erkennen. Mehrere Pflaster wurden bei kleineren Verletzungen geklebt. Die Mitglieder des Schulsanitätsdienstes waren stolz. Charlyn sagte: „Dass wir richtig helfen können, ist super! Ich habe mich schon lange auf den Beginn gefreut. Nun ist es soweit!“

In Lübeck gibt es bisher nur wenig Schulsanitätsgruppen, die vom DRK betreut werden. Damit übernimmt die Gotthard-Kühl-Schule wiederum eine Vorreiterposition, die das soziale Engagement der Schule unterstreicht. Der Schulsanitätsdienst ist auch geeignet, die verschiedensten Nationalitäten, die an der Schule vertreten sind, an einem gemeinsamen Aufgabenfeld miteinander zu integrieren.